Spielberichte 1. Herren

04.11.2017

Aufwärtstrend bestätigt!

Nach der einmaligen Abwehrschlacht gegen die SF Budenheim II am vorigen Samstag, wollten unsere Jungs diese Leistung unbedingt beim Auswärtsspiel in Bretzenheim bestätigen.Dieser Willen war am Anfang eindeutig anzumerken - aus einer stabilen Abwehr heraus konnten viele leichte Tore im Gegenstoß erzielt werden. Die Gastgeber, die zwischen Abwehr und Angriff einige Wechsel vollziehen wollten, wurden oftmals durch gutes Nachstoßen überrascht und zeitweise regelrecht überlaufen. So gelang es, den Abstand bis zur Pause auf 16:8 zu vergrößern.
Die Erfahrung der letzten Jahre hatte jedoch eindeutig gezeigt, dass man die Gastgeber auch bei solch hohen Rückständen zu keinem Zeitpunkt abschreiben darf - und auch diesmal gaben sie sich nicht mit der Niederlage zufrieden. Über eine doppelte Manndeckung versuchten sie lange Teile der ersten und die gesamte zweite Hälfte über, den Spielfluss unseres SSV zu stören.Letztendlich war es vor allem einigen technischen Fehlern und Fehlwürfen geschuldet, dass die Bretzenheimer sich nochmal ins Spiel kämpfen konnten und beim 21:23 sogar auf zwei Tore verkürzten. Dann allerdings behielt der SSV kühlen Kopf und erzielte drei Tore in Folge, womit das Spiel quasi entschieden war.
Am Ende stand ein hoch verdienter 29:26 Erfolg für den SSV zu Buche, der in einem fairen Spiel hart erkämpft wurde!
Kommenden Samstag geht es dann in heimischer Halle gegen den Spitzenreiter vom TV Bodenheim, wo man mit vier Erfolgen in Serie im Rücken befreit aufspielen kann. Wir freuen uns darauf!




28.10.2017

Was für ein Abend im PSG!

Nachdem unsere Damen bei ihrem 24:23 Sieg über Budenheim III schon große Nervenstärke zeigten, waren die Vorzeichen für unsere Jungs umso deutlicher: Gegen die Oberligareserve aus Budenheim sollte nach vielen heiß umkämpften Spielen endlich der erste Sieg in Meisenheim bleiben!
Nicht zum ersten Mal durfte man sich über die Herangehensweise der Budenheimer an die Partie wundern, als Bestes Beispiel dafür lässt sich der erste Angriff des Spiels beschreiben. Die Gäste warfen an, um nach wenigen Sekunden ohne Bedrängnis oder Druck einen Kempatrick zu spielen, dem der Erfolg leider verwehrt blieb. Wenn man die darauf folgende Partie betrachtet, könnte man sagen, dass dieser Trick eher ein Schnitt ins eigene Fleisch werden sollte. Wer bis dato vielleicht nur zu 99,9% motiviert war, stand spätestens danach komplett unter Strom und blieb dies auch für die folgenden 60zig Minuten. Es entwickelte sich eine echte Abwehrschlacht.Die Budenheimer stellten eine kompakte 6:0 und konnten sich wie schon öfter auf einen bärenstarken Keeper verlassen. Auf der anderen Seite spielte der SSV eine 5:1-Deckung, die einerseits hochaggressiv, andererseits aber stets fair agierte und die Gäste somit ein ums andere Mal auf Granit beißen ließ. Kombiniert mit einer starken Torhüterleistung bedeutete dies, dass wir uns über 4:4 und 6:6 auf 10:6 absetzen konnten. Auch wenn die Gäste beim 11:10 und 16:15 jeweils auf ein Tor verkürzen konnten, zeigten unsere Jungs coolness und setzten sich auf 13:10, sowie letztendlich auf 19:15 ab. Die Gäste konnten in den verbleibenden 2 Minuten zwar noch auf 19:17 verkürzen, was blieb war dennoch ein hart erkämpfter und letztendlich hoch verdienter Sieg für unseren SSV!
An solchen Leistungen wollen wir anknüpfen und gemeinsam mit unseren einmaligen Fans noch viele weitere geile Handballabende erleben!!
Danke für eure Unterstützung und auf bald! Immer weiter SSV!!

23.09.2017

Mit einer leicht dezimierten Mannschaft ging unsere erste Herrenmannschaft am Samstagabend in das wichtige Heimspiel gegen die GW Büdesheim. Sowohl aus der letzten Saison als auch aus der Vorbereitung war der Gegner bereits bekannt, ein Heimsieg wurde daher eindeutig als das Ziel des Spiels ausgegeben.
Da beim SSV sowohl Sebastian Höpfner als auch Lukas Münz ausfielen, war man sich dennoch bewusst, dass die bevorstehende Aufgabe definitiv keine leichte werden würde. Die personellen Veränderungen machten sich am Anfang der Partie deutlich bemerkbar. Durch eine Manndeckung waren unsere Jungs offensiv permanent im 5 gegen 5 gefordert, konnten aber die großen Lücken kaum entschlossen nutzen. Die Ideenlosigkeit im Angriff, sowie einige Probleme bei den Absprachen in der Deckung sorgten dafür, dass die Gäste schnell in Führung gehen konnten und diese auch über weite Strecken der ersten Hälfte verwalteten. Erst kurz vor der Pause schaffte man es, das Tempospiel der Gäste besser zu unterbinden und vorne gute Abschlüsse herauszuspielen. Durch eine starke Abwehraktion und einen Gegenstoß des SSV über Jere Christmann konnte man zur Pause beim Stand von 20:18 zum ersten mal mit zwei Toren in Führung gehen.
Auch nach der Halbzeit passierten auf beiden Seiten viele Fehler. Zwar konnte man die GW Büdesheim zunehmend zu Abschlüssen von schlechten Positionen zwingen, jedoch zeigten die Gäste sich gerade von Außen sehr sicher im Abschluss.Der SSV gab die Führung in der zweiten Hälfte nicht wieder aus der Hand, dennoch dauerte es bis zu Minute 58, wo Yannick Eckes das Spiel mit seinem 7m-Tor zum 36:32 endgültig entscheiden konnte.
Insgesamt war das sicherlich kein Galauftritt unserer Jungs, dennoch können wir mit dem 37:33 Endstand zufrieden sein und somit gestärkt auf das Auswärtsspiel bei der HSG Worms II am kommenden Sonntag hinarbeiten!

17.09.2017

Nicht belohnt für großen Kampf

Unsere ersten Herren mussten sich am Sonntagmorgen zur ungewohnten Zeit gegen den Oberliga-Absteiger aus Nieder-Olm leider mit 26:27 geschlagen geben.
In einer zerfahrenen Anfangsphase, in der die Gastgeber mit 9:4 davon ziehen konnten, machte sich der Saisonstart im Spiel unserer Jungs noch klar bemerkbar. Sowohl hinten als auch vorne fand man noch nicht optimal in die einstudierten Absprachen, wodurch die starken Nieder-Olmer profitieren konnten und auf 5 Tore davon zogen.Anschließend entwickelte sich jedoch ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem beide Mannschaften sich nie auf mehr als ein oder zwei Tore absetzen konnten.
Eine viel griffigere SSV-Abwehr unterband zunehmend die Angriffe des Gegners und kam in der zweiten Hälfte so mehr und mehr auch zu einfachen Toren. Leider konnte dabei ein freier Gegenstoß nicht verwertet werden, der die erste Zwei-Tore-Führung für den SSV bedeutet hätte.In einer packenden, aber dabei stets fairen (!) Schlussphase hatte der Gastgeber am Ende dann das bessere Ende für sich. Besonders ärgerlich war dabei, dass unseren Jungs ein aus Sicht beider Teams regulärer Treffer in der Schlusssekunde durch die Schiedsrichter aberkannt wurde, der das gerechte Unentschieden bedeutet hätte.
Dennoch können wir viel Positives aus diesem Spiel mitnehmen und können es kaum abwarten, am nächsten Samstag zuhause die ersten Punkte zu holen! Auf zum Heimsieg!