B-Jugend weiblich

Matchbälle vergeben, der Weg führt in die Rheinhessenliga

Nach der unglücklich verlaufenen Qualifikationsrunde, letzten Endes fehlte die Kraft und ein Tor zur Oberliga RPS, heißt es nun "Auf zu neuen Zielen". Der Kern der Mannschaft bleibt so, wie sie in der letzten Oberligasaison gespielt hatten, zusammen. Verzichten müssen wir in diesem Jahr lediglich auf unsere Kreisspielerin Katharina Gläser, die ein schulisches Auslandsjahr unternimmt.
In der neuen Runde muss es nun darum gehen, sich weiterzuentwickeln und ein gemeinsames Ziel zu definieren. Kurzfristig kann das nur bedeuten, in der Spitze der Rheinhessenliga mitzuspielen und sich mittelfristig auf die Qualifikation im nächsten Jahr vorzubereiten. Wir haben zur letzten Runde in der Oberliga RPS einen harten Schritt gewagt und für die Art und Weise, mit der wir uns präsentiert haben, sehr viel Sympathien und Anerkennung bekommen. Darauf gilt es nun aufzubauen. Das heißt viel Arbeit an Disziplin, Einstellung und Mannschaftsgeist, die noch zu oft hinter persönlichen Interessen zurückgestellt werden.
Individuell gesehen gibt es viel Potenzial in der Truppe, aber alle müssen es lernen, sich in die Mannschaft einzufügen und zum Erfolg beizutragen.

Michael Höpfner

hinten (von links nach rechts): Marie, Lara, Johanna, Nele, Claudia, Linda
vorne (von links nach rechts): Celine, Anne, Eve, Jasmin, Selina, Lilith
es fehlen: Trainer Michael Höpfner, Katharina, Celine, Antonia