Spielberichte 2. Herren

11.03.2018

Keine Chance in Bretzenheim

Am Sonntag mussten wir mit unserer zweiten Mannschaft nach Bretzenheim. Die Vorzeichen standen mehr als schlecht für uns. Zum einen sind die Spiele sonntags abends in dieser Saison nicht von sehr guten Leistungen geprägt gewesen und außerdem mussten wir krankheitsbedingt mit nur 7 Spielern anreisen.
Zu Beginn des Spiels lief auf unserer Seite erst einmal gar nichts, da in der Bretzenheimer Halle Haftmittel erlaubt ist und wir mit dem Ball nicht sehr gut klar kamen. Die Heimmannschaft konnte sich schnell mit 3:0 in Führung setzen und es schien so als ob wir das Spiel recht deutlich verlieren würden.Nach und nach kamen wir besser ins Spiel und konnten nach 20 Minuten den Vorsprung auf 11:10 verkürzen. Nach einer Auszeit hatten wir leider die letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit einen kompletten Einbruch und wir mussten mit einem Rückstand von 21:14 in die Pause gehen.
In der zweiten Hälfte wurde die Fehlerquote im Angriff leider noch höher als vorher und wir mussten einen Konter nach dem anderen hinnehmen. Durch die mangelnde Möglichkeit zu Wechseln hatten wir dem Konterspiel der Bretzenheimer immer weniger entgegen setzen. Dazu kam noch, dass das Problem mit dem Haftmittel in einige Situationen zu Fehlern im Passspiel führte, was die Bretzenheimer sofort zu ihren Gunsten ausnutzten.
Letztendlich mussten wir uns mit einer deutlichen Niederlage von 44:28 begnügen. Trotz des Ergebnisses kann man aus dem Spiel noch einige positive Aspekte mitnehmen.Die Mannschaft hatte Spaß am Spiel und gab auch zu keinen Zeitpunkt auf. Außerdem konnte Ulli Rings im Tor durch ein paar sehr gute Aktionen eine noch höhere Niederlage verhindern.Ich hoffe, dass wir im letzten Heimspiel gegen Saulheim wieder ein paar mehr Spieler sein werden und diese Spiel dann wieder mit einem Sieg beenden werden.

Torschützen für den SSV: Rodja Böhninger (11/2), Fabian Lang (4), Benjamin Gintz (8), Michael Ellrich (3), Stefan Flohr (1), Marc Siebecker (1)

25.02.2018

Punkteteilung war gerechtfertigt

Am Sonntag war es wieder Zeit für ein Derby der zweiten Mannschaft. Wir waren zu Gast beim HSV Sobernheim, die im Vorfeld wegen Spielermangel das Spiel verlegen wollten, aber dann doch noch einige Spieler aus der A-Jugend für die Partie organisieren konnten.
Am Anfang hatten wir das Spiel unter Kontrolle und konnten uns durch ein paar sehr einfach Tore recht schnell mit 9:5 absetzen. Zu diesem Zeitpunkt gelang es den Sobernheimern nicht wirklich das Spiel aufzubauen und uns vor Schwierigkeiten in der Abwehr zu stellen. Leider nutzen wir diese Phase nicht aus um den Vorsprung weiter zu vergrößern, sondern gingen mit nur noch 3 Toren Führung in die Pause.
Nach der Pause kamen die Sobernheimer immer besser ins Spiel, da wir uns zu viele Fehler im Angriff bzw. in der Abwehr leisteten. Durch viele individuelle Fehler kamen die Gegner zu sehr leichten Toren. Außerdem bekamen wir durch diese ungeschickten Abwehraktionen insgesamt 5 Zeitstrafen was und in unserem Zusammenspiel weiter verunsicherte. Somit mussten wir in der 48. Minute das erste Mal die Führung abgeben und gerieten sogar in Rückstand.
Am Ende hatten wir noch etwas Glück, so dass wir noch ein Unentschieden zum 29:29 erreichen konnten. Leider haben wir uns in diesem Spiel durch zu viele Fehler selbst geschlagen und den angestrebten Derbysieg nicht geschafft.

Torschützen: Benjamin Gintz (8), Sebastian Schmidt (2), Jonas Bleisinger (6), Moritz Heimbrodt (8/3), Marc Siebecker (1), Daniel Schappert (1), Silas Becker (3)

04.02.2018

Chancenauswertung zu schlecht

Am Sonntag waren wir zu Gast beim HSG Zotzenheim/St. Johann/Sprendlingen 2 in Ingelheim die momentan wegen Hallenrenovierung ihre Heimspiele Ort austragen müssen.
Das Spiel begann für uns recht gut und wir konnten schnell einen Vorsprung von 3 Toren erspielen. Leider konnten wir die Leichtigkeit in der ersten Halbzeit nicht weiter aufrecht erhalten und verspielten nach und nach unseren Vorsprung. In die Halbzeitpause konnten wir nur noch eine 1 Tore Führung retten.
Nach der Pause hatten wir noch einmal zehn gute Minuten was leider danach abrupt nach ließ und wir sehr viele Chance nicht verwandeln konnten. Wir vergaben 3 Siebenmeter und einige 100%ige Chancen. Die Sprendlinger nutzen unsere Schwäche aus um sich nach und nach in Führung zu setzen. Zum Schluß mussten wir uns mit 30:26 geschlagen geben.
Ich hoffe, dass wir im nächsten Spiel gegen Kirn wieder besser auftreten werden und das Derby für uns entscheiden können.
Torschützen: Rodja Böhninger (6/3), Max Mathejat (5), Benjamin Gintz (5/2), Michael Ellrich (1), Fabian Lang (3), Janek Peters (2), Sebastian Schmidt (4)

28.01.2018

Zweite Halbzeit verschlafen

Am Sonntag waren wir zu Gast beim ungeschlagenen Tabellenführer Bingen /Büdesheim. Die Vorzeichen standen recht schlecht, da wir nur einen Auswechselspieler zur Verfügung hatten und zusätzlich einige noch vom letzten Spiel angeschlagen waren.

Zu Beginn des Spiels konnten sich beide Mannschaften recht einfach ihre Torchancen erspielen und leichte Tore erzielen. Sowohl eine gute Abwehrleistungen wie auch tolle Parade des Torhüters waren nicht zu sehen. Stattdessen ließ jede Mannschaft sowohl freie Würfe aus dem Rückraum sowie auch 1 gegen 1 Aktionen einfach zu. So gingen wir mit einem ein Tore Rückstand ,17:16, in die Halbzeitpause.

Den Start in die zweite Halbzeit verschliefen wir dann komplett. Die Abwehr war weiterhin nicht wirklich vorhanden, jedoch kamen dann noch sehr viele Fehler im Angriffsspiel dazu, was die Folge hatte, dass wir erst in der 45 Minuten unser erste Tor in dieser Halbzeit erzielen konnten. Mittlerweile hatten die Büdesheimer dies zu einem 8 Tore Vorsprung, 26:18, ausgenutzt. Zwischenzeitlich konnten wir nochmal etwas ran kommen, aber in der Schlussphase fehlten uns leider die nötigen Auswechselmöglichkeiten, um den Rückstand weiter verkleinern zu können. Letztlich gewann Büdesheim verdient mit 35:27 und ist weiter ungeschlagen in der A-Klasse.

Für das nächste Spiel in Sprendlingen hoffe ich das wir wieder ein paar mehr Spieler sind und wieder 2 Punkte erzielen können.

Torschützen: Rodja Böhninger (9/4), Silas Becker (6), Max Mathejat (5), Philipp Klein (2), Thomas Köhler (2), Daniel Schappert (1), Stefan Flohr (2)

20.01.2018

Konterspiel leider nicht verhindert

Am Wochenende hatten wir unser erstes Spiel der Rückrunde gegen den Mainzer TV in Meisenheim.Vom Hinspiel wussten wir schon, dass die Mannschaft ein sehr ausgeprägtes Konterspiel hat und wir versuchen müssen dieses auf jeden Fall zu unterbinden. Leider gelang uns das in den ersten 15 Minuten nicht und wir gerieten mit 9:6 in Rückstand.Bis zur Halbzeit kamen wir etwas besser ins Spiel und nutzen unsere Chancen im Angriff, was den Gästen das Konterspiel erschwerte und sie nur noch die Möglichkeit hatten mit schnellem Anwurf zu einfachen Toren zu kommen. Über diese Varianten waren sie nicht so erfolgreich und wir konnten auf einen 13:13 Halbzeitstand ausgleichen.
In den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit schafften wir es das Konterspiel der Mainzer weiter zu unterbinden und gingen auch das erste Mal mit 2 Toren in Führung. Danach kamen wieder einige Unkonzentriertheiten im Angriffsspiel und bei den Pässe auf, was die Mainzer perfekt ausnutzten um wieder in Führung zu gehen.In der Schlussphase wurde dies leider nicht mehr sehr viel besser und durch unnötige Zweiminutenstrafen gelang es uns leider nicht den Vorsprung zu verringern und  wir mussten uns mit 29:32 geschlagen geben.In dem Spiel hat sich man wieder gezeigt, dass man ein Handballspiel in nur 10 Minuten verlieren kann wenn man nicht bis zum Schluß voll konzentriert spielt.
Ich hoffe, dass wir im nächsten Spiel mal wieder 60 Minuten eine konstante Leistung zeigen können und dann wieder 2 Punkte erzielen werden

Torschützen für den SSV: Rodja Böhninger (9/1), Silas Becker (1), Max Mathejat (7), Felix Jährling (4/2), Sebastian Schmidt (1), Philipp Klein (3), Thomas Köhler (2), Daniel Schappert (2)

13.01.2018

Guter Start im neuen Jahr

Im ersten Spiel im neuen Jahr 2018 empfingen wir den HV Weisenau bei uns in Meisenheim. Wir fanden recht gut ins Spiel und konnten uns nach 7 Minuten schon mit 5:0 in Führung setzen. Dies gelang uns durch eine gute Abwehr und einem ruhigen Spielaufbau. Nachdem die Gäste eine Auszeit genommen hatten kamen sie besser ins Spiel. Bei uns hatte es ab da allerdings den Anschein als hätten ein paar Spieler den Sieg schon in der Tasche. Das führte dazu das nicht mehr so konzentriert wie in den ersten Minuten gespielt wurde und wir nur noch mit einer 3 Tore Führung in die Halbzeitpause gehen konnten.
Die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit ging das Spiel hin und her. Es konnte sich keiner weiter absetzen bzw. den Anschluß erzielen. Dann folgten zehn Minuten in denen wir einige technische Fehler machten und die Abwehr nicht mehr vorhanden war. Dies nutzen die Gäste und verkürzten den Vorsprung auf nur noch ein Tor zum 28:27.In den letzten fünf Minuten schafften es die Gäste nicht ihren Lauf fortzusetzen und somit konnten wir die ersten 2 Punkte im neuen Jahr sammeln.Das Spiel endete 32:28 für uns.

Torschützen für den SSV: Rodja Böhninger (6/1), Silas Becker (2), Fabian Lang (2), Max Mathejat (7), Felix Jährling (5), Benjamin Gintz (7/1), Marc Siebecker (2), Sebastian Schmidt (1)

29.10.2017

Zweiter Derby Sieg in Folge

Am Wochenende empfingen wir unsere Nachbarn aus Bad Sobernheim zum zweiten Heimspielderby der Saison. Die Sobernheimer reisten mit nur 9 Spielern an, von denen die Mehrheit noch sehr jung war.

Die ersten fünf Minuten des Spiels verschliefen wir mal wieder und lagen schnell mit 3:1 im Rückstand. Danach gelangten wir etwas besser ins Spiel und erarbeiten uns einige sehr gute Chance, die wir leider nicht alle verwandeln konnten. Bis zur 20 zigsten Minute konnten wir den Rückstand leider nicht verkürzen, da der Torhüter von Sobernheim eine 100% Chance nach der anderen vereitelte. Zur Halbzeit stand es 15:16, was für die restlichen 30 Minuten noch Hoffnung gab.

Insgesamt war die erste Halbzeit von Fehlwürfen und schlechter Abwehrleistung unsererseits geprägt und hielt die Sobernheimer somit im Spiel.


In der zweiten Halbzeit schaffte es keine der beiden Mannschaft sich abzusetzen, da auf beiden Seiten leider keinerlei Abwehrarbeit zu sehen war.

In der 40. Minuten konnten wir das erste Mal mit 21:20 in Führung gehen nachdem wir zwei schnelle Kontergegenstöße verwandeln konnten. In dieser Phase haben wir es leider versäumt weiter das Spieltempo hoch zu halten und die Sobernheimer unter Druck zu setzen.

Durch einige vergebene Torchancen gaben wir den Gästen nochmal die Gelegenheit in der 50. Minuten den Ausgleich zu erzielen. In den letzten zehn Minuten des Spiels erhöhten wir noch einmal das Tempo und konnten zu gutem Schluß noch recht deutlich mit 34:29 gewinnen. 


Die Höhe des Siegs ist auch durch die mangelnde Wechselmöglichkeit der Sobernheimer zu erklären. Schlussendlich muss man sagen, dass die Sobernheimer mit ein paar mehr Spielern uns am Ende wahrscheinlich das Spiel noch sehr schwer gemacht hätten. Im Großen und Ganzen können wir auf die Leistung am Sonntag stolz sein und hoffen, dass die Siegesserie so weiter gehen wird.


Torschützen: Rodja Böhninger (2), Moritz Heimbrodt (1), Silas Becker (5), Fabian Lang (5), Max Mathejat (2), Sebastian Höpfner (3), Felix Jährling (2), Philip Gehres (5), Benjamin Gintz (9/6)

21.10.2017

Derby Sieg

Am Samstag hatten wir unserer erstes Derby in der neuen Liga gegen Kirn II in Meisenheim.
Zu Beginn des Spiels kamen wir im Angriff zu sehr leichten Toren und konnten sehr schnell einen Vorsprung von 6:0 Toren erspielen. In der Abwehr hatten die Kirner gegen unsere 6:0 Deckung keine wirksamen Mittel. Die Kirner kamen jedoch immer besser ins Spiel und wir leisteten uns einige technische Fehler die vom Gegner zu schnellen Gegenstößen genutzt werden konnten. Leider fanden wir nicht wieder so richtig ins Spiel und konnten zur Halbzeit nur noch mit einem Vorsprung von 12:11 in die Pause gehen.
In der zweiten Halbzeit spielten wird dann wieder etwas konzentrierter und durch ein paar sehr gute Aktionen von Ulli Rings im Tor, erspielten wir eine 5 Tore Führung.Die letzten 10 Minuten des Spiels wurde noch mal etwas hektische. Durch eine 2 Minutenstrafe in der 58. Minute war der Sieg in Gefahr. Die Kirner schafften es glücklicherweise nicht die Situation auszunutzen. Stattdessen gelang uns noch ein Tor.Somit haben wir verdient das Derby mit 28:24 gewonnen.Auch in diesem Spiel haben sich die Spieler aus der A-Jugend gut in die Mannschaft integriert und ihren Beitrag zum Sieg eingebracht.

Torschützen: Philipp Klein (3), Rodja Böhninger (6/1), Moritz Heimbrodt (2), Silas Becker (1), Daniel Schappert (1), Fabian Lang (1), Max Mathejat (3), Sebastian Höpfner (9), Jonas Bleisinger (2)

23.09.2017

Heimspiel ohne Happy End

Am Samstag hatten wir unser erstes Heimspiel in der neuen A-Klassen gegen Bingen-Büdesheim 2.

Zu Beginn war es ein offener Schlagabtausch und keine Mannschaft konnte sich einen Vorsprung erspielen. Nach und nach kamen wir besser ins Spiel und konnten durch eine stabile 6:0 Deckung uns eine Führung erspielen. Die Gäste fanden keine wirksame Maßnahmen gegen die Deckung und wir konnten uns zur Halbzeit mit 13:9 absetzen. 

In der zweiten Halbzeit konnten wir direkt weitere 2 Tore drauf setzen und waren mit 15:9 eigentlich in einer guten Position, um die ersten Punkte zu sichern. Leider versäumten wir es danach das Spiel endgültig zu entscheiden und machten sehr viele unnötige Fehler im Angriff. Zusätzlich ließ die Disziplin in der Abwehr langsam nach und die Büdesheimer konnten nach und nach den Vorsprung verkürzen. In der 53. Minuten erzielten die Gäste dann den Ausgleich zum 20:20. Die letzten Minuten waren dann ein Hin und Her, wobei keiner ein Tor erzielen konnte. In der 55. Minute gingen die Gäste dann zum ersten Mal in Führung und wir schafften es leider bis zum Schlusssignal nicht mehr noch ein Tor zu erzielen. Somit gewannen die Büdesheimer das Spiel mit 21:20. 

Ich hoffe, dass wir im nächsten Heimspiel am 30.09. etwas mehr Glück haben werden bzw. mal 60 Minuten einen konstanten Handball zu spielen. Sollten wir dies schaffen, bin ich mir sehr sicher, dass wir die ersten Punkte in der A-Klasse bekommen werden


Für den SSV Meisenheim spielten: Max Mathejat (4), Benjamin Gintz (1), Rodja Böhninger (5/2), Jonas Bleisinger (2), Philipp Klein (4), Michael Ellrich (2), Blasius Kosiba (2), Thomas Köhler (1)

17.09.2017

Saisonstart missglückt

Am Sonntag hatten wir unser erstes Spiel in der A-Klasse. Wir waren zu Gast beim Mainzer TV, den wir schon aus der letzten Saison noch aus der B-Klasse her kannten. Die Mainzer spielen ein ausgeprägtes Tempospiel was es zu unterbinden galt.

Zu Beginn des Spiels hatten wir die Mainzer unter Kontrolle und konnte durch unsere Torerfolge das Tempospiel verhindern. Nach ca. 15 Minuten gingen wir auch direkt mit 2 Tore in Führung. Aus dem freien Spiel heraus konnten die Mainzer gegen unsere 6:0 Deckung nicht sehr viel ausrichten. Leider hatten wir dann die letzten 10 Minuten in der ersten Halbzeit einen kompletten Ausfall. Wir verspielten unseren 3 Tore Vorsprung und mussten leider mit 15:13 in die Halbzeitpause gehen. 

Nach der Halbzeit konnten wir leider auch nicht wieder direkt ins Spiel finden und mussten die Mainzer auf 5 Tore wegziehen lassen. Ab der 45. Minute kamen wir dann wieder besser ins Spiel und holten durch ein paar leichte Tore bis auf ein Tor auf. Zum Schluß wurde es noch einmal etwas hektischer. Letzendlich konnten die Mainzer das Spiel mit 26:24 gewinnen.

In dem Spiel zeigte sich, dass wir leider durch zu wenige Auswechselspieler den tempostarken Mainzer nicht über die gesamte Spielzeit entgegen halten konnten. Ich hoffe das wir in den nächsten Spielen etwas mehr Routine reinbekommen und dann unser erstes Spiel in der A-Klasse gewinnen können.


Es spielten für den SSV Meisenheim: Fabian Lang (2), Max Mathejat (10), Benjamin Gintz (7/4),Florian Keym, Rodja Böhninger (3), Jonas Bleisinger (2), Dennis Gehres (2)